Einsätze im Jahr 2012

26.01.2012, 19:17 Uhr
Brennt Pferdestall, Sensenfeld

Um 19:17 Uhr wurde die Feuerwehr Grafenwald an diesem Donnerstagabend zum ersten
Mal im Jahr 2012 alarmiert. Am Sensenfeld brannte ein Pferdestall. Das TLF 16/25
der Freiwilligen Feuerwehr Grafenwald war das erste Löschfahrzeug welches die
Einsatzstelle erreichte. Die Kameraden begannen nach kurzer Erkundung der Lage, bei der sich
herausstellte dass es sich nicht um einen Pferdestall sondern um eine Gartenlaube handelte,
direkt mit der Brandbekämpfung. Zwei Trupps der Ortswehr Grafenwald übernahmen unter
Atemschutz die Brandbekämpfung mit einem C-Rohr. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr
stellten den Sicherheitstrupp.

Beteiligte Fahrzeuge
Berufsfeuerwehr  Freiwillige Feuerwehr Grafenwald
-ELW                            - TLF 16/25
-HLF                             - LF 16 TS
-DLK 23/12                  - TLF 8/18
-TLF 24/50
-RTW
 

20.02.2012, 20:01 Uhr
Rauchentwicklung, Maystr.

Eigentlich wollten gerade noch einige Kameraden Karneval feiern gehen, doch das musste verschoben
werden. Gegen 20 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Die Meldung lautete "unbekannte Rauchentwicklung".
Der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Grafenwald rückten sofort aus.
Ein Trupp der Ortswehr Grafenwald begab sich unter Atemschutz auf die Suche nach dem Grund.
Im Keller des Hauses wurden sie fündig, ein Topf der auf einem Herd vergessen wurde war die
Ursache. Dieser wurde von den Kameraden ins Freie gebracht. Danach wurde dann noch ein Lüfter eingesetzt
um das Gebäude wieder rauchfrei zu bekommen.

Beteiligte Fahrzeuge
Berufsfeuerwehr Freiwillige Feuerwehr Grafenwald
-ELW                            -TLF 16/25
-HLF                             - LF 16 TS
-DLK 23/12
-TLF 24/50
-RTW
 

06.03.2012, 10:18 Uhr
Brandmeldung - Krankenhaus

Die Brandmeldeanlage in einem Krankenhaus in Kirchhellen rief an diesem Dienstagmorgen die Feuerwehr
auf den Plan. Die Freiwillige Feuerwehr brauchte allerdings nicht auszurücken, da die Kräfte der
Berufsfeuerwehr schnell festgestellt wurde das es sich um einen Fehlalarm handelte. Gegen halb elf wurde
der Einsatz für die Grafenwälder aufgehoben.

Beteiligte Einheiten
Berufsfeuerwehr
Freiwillige Feuerwehr Kirchhellen
Freiwillige Feuerwehr Grafenwald (-TLF 16/25 nicht ausgerückt)

Am späten Nachmittag musste noch ein Sportflugzeug auf einer Wiese in Grafenwald notlanden. Hier rückten
aber lediglich der ELW und das HLF der Berufsfeuerwehr aus. Ausserdem war die Freiwillige Feuerwehr
Hünxe alarmiert.
Weiteres kann allerdings nicht weiter berichtet werden, da die Infos dazu fehlen.
 

24.03.2012, 16:22 Uhr
Bottroper Str., brennt Hecke

Um zwanzig nach vier wurde die Ortswehr Grafenwald alarmiert. An der Bottroper Str. brannte ein Stück einer
Hecke. Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen hatten Anwohner das Feuer bereits weitgehend
gelöscht. Mit einem C-Rohr wurden noch Nachlöscharbeiten durchgeführt. Nachdem die letzten Glutnester
abgelöscht waren konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Beteiligte Fahrzeuge
Berufsfeuerwehr    Freiwillige Feuerwehr Grafenwald
-ELW                            - TLF 16/25
-HLF                             - TLF 8/18
 

14.04.2012, 13:09 Uhr
Ottenschlag - Strommast droht umzustürzen

Um kurz nach eins wurde die Ortswehr Grafenwald zum Ottenschlag gerufen. Nachdem ein Auto gegen einen
Strommast geprallt war, drohte dieser umzustürzen. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Energieversorger
bereits vor Ort und hatte den Strom abgestellt. Für die Feuerwehr war kein weiteres Eingreifen mehr erforderlich
und so konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Beteiligte Fahrzeuge
Berufsfeuerwehr    Freiwillige Feuerwehr Grafenwald
-ELW                            - TLF 16/25
-HLF                             - GW-L
-DLK 23/12                  - LF 16 TS
-TLF 24/48
-RTW
 

16.04.2012, 06:52 Uhr
Forststr./Rentforter Str. - PKW-Brand

Gegen zehn vor sieben ging der Notruf eines PKW-Fahrers bei der Leitstelle ein. Es hieß das sein Auto brennen würde.
Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Grafenwald rückenten sofort zu Einsatzstelle aus. Hier stellte sich
heraus das lediglich einige Tropfen Öl auf heiße Motorenteile getropft waren und es daher zu einer kurzzeitigen
Rauchentstehung im Motorraum kam. Die Feuerwehr musste keine weiteren Maßnahmen ergreifen und konnte schnell
wieder einrücken.

Beteiligte Fahrzeuge
Berufsfeuerwehr     Freiwillige Feuerwehr Grafenwald
-ELW                            -TLF 16/25
-HLF                             - LF 16 TS (Einsatzstelle nicht mehr angefahren)
 

23.05.2012, 16:00 Uhr
Einsatz wg. Unwetter - alle zum Gerätehaus

An diesem Nachmittag zog ein heftiges Unwetter über das Stadtgebiet hinweg. Relativ schnell wurden die freiwilligen
Feuerwehren der Stadt alarmiert um die Gerätehäuser zu besetzen. Nach kurzer Zeit bekam dann das TLF 16/25 der
Ortswehr Grafenwald wie auch viele weitere Fahrzeuge von den anderen Wehren den ersten Einsatz zugeteilt. Die Kameraden
rechneten damit einen Keller auspumpen zu müssen aber es kam anders. Zuerst mussten sie zu einem Brandeinsatz.
Das LF 16 TS musste dann zur Straße "Zur Grafenmühle". Dort war eine Kellerwohnung voll Wasser gelaufen. Mithilfe einer
Tauchpumpe und der Vorbaupumpe vom Fahrzeug war dieser Einsatz nach ca. 1 Stunde erledigt. Das TLF 16/25 wurde dann zu
einem Wassereinsatz auf einem Betriebsgelände geschickt. Eine ca. 5000 qm große Lagerhalle stand ca. 1 m hoch unter Wasser
und der davor liegende Hof war ebenfalls überflutet. Dieser Einsatz erstreckte sich dann über mehrere Stunden, wobei das
LF 16 TS ebenfalls kurzzeitig an der Einsatzstelle war. Gegen Mitternacht konnten die Kameraden dann aber das Gerätehaus anfahren.

Beteiligte Einheiten
Berufsfeuerwehr
alle weiteren Freiwilligen Wehren
Freiwillige Feuerwehr Grafenwald
-TLF 16/25
-LF 16 TS
 

26.05.2012, 23:45 Uhr
Gebäudebrand - Hegestr.

Um viertel vor zwölf an diesem Abend wurde die Ortswehr Grafenwald zu einem Gebäudebrand an der
Hegestr. gerufen. Das TLF 16/25 wollte gerade zur Einsatzstelle ausrücken als die Rückmeldung vom
eintreffenden Einsatzleitwagen der Berufsfeuerwehr kam. Bei dem Feuer handelte es sich lediglich um
die Reste eines alten Blumenkastens. Die Ortswehr brauchte nicht mehr ausrücken und alle alarmierten
Fahrzeuge konnten die Einsatzfahrt abbrechen.

Beteiligte Fahrzeuge
Berufsfeuerwehr      Freiwillige Feuerwehr Grafenwald
-ELW                            - nicht mehr ausgerückt
-HLF
-DLK 23/12
-TLF 24/48
-RTW
 

10.07.2012, 16:37 Uhr
Wohnungsbrand - Schneiderstr.

Gegen zwanzig vor vier wurde die Ortswehr Grafenwald zu einem Wohnungsbrand an der Schneiderstr.
gerufen. Der Einsatzleitwagen der Berufsfeuerwehr traf zuerst an der Einsatzstelle ein und nach
eingehender Erkundung durch den Einsatzleiter stellte sich heraus das lediglich in einer Küche eines
Mehrfamilienhauses Essen angebrannt war. Die Ortswehr Grafenwald blieb bis zum offiziellen Einsatzende
in Bereitstellung am Gerätehaus, brauchte aber nicht mehr auszurücken. Alle weiteren Fahrzeuge der Berufs-
feuerwehr brachen, bis auf das HLF, die Einsatzfahrt ebenfalls ab.

Beteiligte Fahrzeuge
Berufsfeuerwehr      Freiwillige Feuerwehr Grafenwald
-ELW                            - TLF 16/25 (Bereitstellung am Gerätehaus, nicht mehr ausgerückt)
-HLF
-DLK 23/12    Fahrt abgebrochen
-TLF 24/48    Fahrt abgebrochen
-RTW              Fahrt abgebrochen
 

29.09.2012, 14:23 Uhr
Brandmeldung - Krankenhaus

Gegen zwanzig nach zwei wurde die Feuerwehr Grafenwald zu einem Brandeinsatz im Krankenhaus in Kirchhellen gerufen.
Im Krankenhaus war es zu einem Brand in einem Schaltschrank gekommen. Die Kameraden der Ortswehr Grafenwald brauchten
allerdings nicht auszurücken sondern blieben im Gerätehaus in Bereitstellung. Das Feuer wurde durch die Ortswehr Kirchhellen
und Kräfte der Berufsfeuerwehr gelöscht. Nach einer knappen halben Stunde konnten die Grafenwälder das Gerätehaus
wieder verlassen.

Beteiligte Einheiten
Berufsfeuerwehr
Freiwillige Feuerwehr Kirchhellen
Freiwillige Feuerwehr Grafenwald
 

06.10.2012, 18:22 Uhr
Brandmeldung - Warner Allee

Gegen zwanzig nach Acht wurde die Ortswehr an diesem Abend zu einem Einsatz nach Feldhausen gerufen. Hier hatte die
Brandmeldeanlage in einem Freizeitpark ausgelöst. Beim eintreffen der ersten Kräfte stellte sich jedoch schnell heraus das
es sich um eine Fehlalamierung handelte. Ausgelöst wurde die Anlage durch aufsteigenden Kunstnebel. Die Orstwehr wurde
zu diesem Einsatz mit alarmiert, da die normalerweise mit ausrückenden Kameraden aus Kirchhellen an diesem Tag unter-
besetzt waren. Die Kameraden konnten gegen 19 Uhr wieder einrücken.

Beteiligte Fahrzeuge
Berufsfeuerwehr    Freiwillige Feuerwehr Kirchhellen    Freiwillige Feuerwehr Feldhausen    Freiwillige Feuerwehr Grafenwald
-ELW                        - TLF 16/25                                      - HLF 20/16                                       - TLF 16/25
-HLF 20/16             - DLK 23/12                                      - LF 8/6                                              - LF 16 TS
-KdoW
-TLF 24/50
-DLK 23/12
-RTW
 

08.10.2012, 20:28 Uhr
brennt Sauna im Keller - Heimersfeld

Während die Kameraden an diesem Montagabend eine Übung zum Bewegen von Feuerwehrfahrzeugen durchführte, ging
in der Leitstelle der Berufsfeuerwehr der Notruf ein. Ein Jugendlicher hatte im Keller seltsame Geräusche gehört. Als er
bemerkte das im Keller des Elternhauses eine Sauna in Brand geraten war wurde direkt der Notruf abgesetzt.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte von Berufsfeuerwehr und Freiwillgen befanden sich keine Personen mehr im Gebäude.
Ein Trupp der Berufsfeuerwehr und ein zweiter der Ortswehr Grafenwald gingen gegen das Feuer vor. Um die starke
Verrauchung aus dem Gebäude zu bekommen, wurde ein Hochdrucklüfter eingesetzt. Nachdem das Feuer soweit gelöscht
war verblieben der ELW und das TLF 16/25 der Feuerwehr Grafenwald um letzte Nachlöscharbeiten vorzunehmen. Um
an letzte Glutnester zu gelangen musste noch einmal ein Trupp unter Atemschutz in den Keller um die Verkleidung der
Sauna zu entfernen. Gegen 22:15 wurde mit der Wärmebildkamera festgestellt, dass keine Gefahr mehr bestand und
die Einsatzkräfte konnten die Einsatzstelle verlassen und wieder einrücken.

Beteiligte Fahrzeuge
Berufsfeuerwehr   Freiwillige Feuerwehr Grafenwald
-ELW                        - TLF 16/25
-HLF 20/16             - LF 16 TS
-DLK 23/12             - TLF 8/18
-TLF 24/50             - GW-L
-RTW